simplehouse Logo
de
X
Menü

Mama, ich will nicht wegziehen!

Wenn man sich für ein neues Haus entscheidet, hat eine Familie nebst der unendlichen Bürokratie und dem ganzen Prozedere mit dem Makler und den Ämtern ja noch das Packen, den Umzug und die Aufklärung der kleinen Familienmitglieder. Jeder hängt emotional an das Zuhause, auch Kleinkinder werden ihre gewohnte Umgebung vermissen.

Der Verlust der vertrauten Umgebung bedeutet Veränderung und vielleicht auch ein Abschied von Freunden. Die Unterstützung der Eltern ist hier wesentlich, denn die Kleinen können sich auf solch eine Veränderung nicht so vorbereiten, wie die Erwachsenen.

Kommunikation ist hier sehr wichtig, denn niemand wird gerne vor vollendeten Tatsachen gestellt. Auch Kinder müssen sich an den Gedanken umzuziehen gewöhnen, denn für ein kleines Kind ist ein Umzug etwas Abstraktes. Es wird deshalb bestimmt auch viele Fragen stellen. Erklärt die Gründe und Vorteile des Umzuges und sprecht über dessen Ablauf.

Hier kann die Erkundung der neuen Umgebung behilflich sein. Wo ist der Spielplatz und wo befindet sich der neue Kindergarten oder die Schule? Besucht das neue Zuhause und bezieht die Kinder in die Gestaltung des Kinderzimmers mit ein.

Kinder fühlen sich wohl, wenn sie Teil von etwas sind. Es ist natürlich angenehmer, wenn die Kinder beim Umzug bei Familie oder bei Freunden untergebracht werden. Es ist jedoch von Vorteil, wenn die Kinder mithelfen dürfen und die eigenen Spielsachen packen und dann im neuen Heim wieder auspacken können. Zwischendurch kann man natürlich dann mit der Grosi zum Mittagessen oder mit dem Onkel auf den Spielplatz.

Kinder sind neugierig – wenn man beim Umziehen ein paar Sachen berücksichtigt, werden sich Kinder schnell im neuen Zuhause wohlfühlen.

  • Zuerst das Kinderzimmer einrichten, denn so haben die Kinder gleich Bezugspunkte, wie das vertraute Bett oder Lampen, die Geborgenheit vermitteln.
  • Gestalten Sie die erste Nacht im neuen Heim gemütlich und behalten Sie – trotz des Stresses – die Gute Nacht Rituale ein. Das gibt dem Kind Sicherheit.
  • Nach einem Umzug sind Schlafstörungen oder schlechte Launen nicht ungewöhnlich. Der Haushalt kann ein wenig warten, nehmen Sie sich am Anfang viel Zeit.
Unsere Partner